Neben der hauptsächlich auf Zweckmäßigkeit beruhenden reinen Selbstverteidigung wird Ju-Jutsu auch in diversen Wettkampfformen ausgeübt.

Viele Wettkämpfer aus den Hamburger Vereinen trainieren im Landeskader. Dieser wird von den jeweiligen Landestrainern zusammengestellt und bietet den Sportlern eine zusätzliche vereinsübergreifende Trainingsmöglichkeit. Einige Sportler im auch Bundeskader aktiv und nehmen an internationalen Turnieren und Meisterschaften teil. Hamburg unterhält auch einen aktiven Jugendkader.

Hamburg ist seit Februar 2014 als Leistungsstützpunkt Nord ausgezeichnet.

 

 

 

Ansprechpartner*in

Leistungssportreferent Sergej Balbuzki
EMail: leistungssport@hjjv.net
Technischer Direktor Leistungssport: Eugen Reinfeld
Anti Doping Beauftragte:  NN
Social Media Beauftragte Leistungssport: Sophie Janson
Pressewartin Leistungssport Antonia Vellguth
Referenten Landestraining:  
Masters/Senioren: Sergej Balbuzki
U21/U18: Jonas Hillig
U16/U14: Leonard Oelze
U12/U10: Sören Schubert

 

Qualifikationen

Die Wettkämpfer qualifizieren sich zuerst auf der Landesebene, dann auf der Gruppenebene und anschließend auf der Deutschen Meisterschaft. Besonders erfolgreiche Kämpfer erreichen Europa- oder Weltmeisterschaften, oder nehmen an den WORLD GAMES teil.

Kampfrichter

Wettkampf braucht Kampfrichter und Kampfrichterassistenten.
Je nach Alter, Graduierung und Einsatzerfahrung besteht die Möglichkeit, sich zum Kampfrichterassistenten oder Kampfrichter ausbilden lassen.

Derzeit werden Kampfrichter dringend gesucht!