Hamburgischer Ju-Jutsu Verband e.V.
Fachverband für Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Brazilian Jiu-Jitsu und artverwandte Sportarten
Mit Sicherheit - Lebensgefühl

Bericht des HJJV

Internationale Deutsche Meisterschaften Im Ju-Jutsu Formenwettkampf 2008

Riesenerfolg der Hamburger Mannschaften in Thüringen!
Die Rekordmeister kommen von der HNT!

Teilnehmer

Die diesjährigen internationalen Deutschen Meisterschaften im Formenwettkampf des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes , DJJV fanden am Samstag den 11.10.2008 im thüringischen Meiningen statt. Hierbei handelt es sich um einen Gruppenwettkampf der besten Kampfsportshowteams, die nach ihrem technischen Wert und der möglichst spektakulären Präsentation bewertet werden. Das Ganze live und nicht im Kino.

Der Hamburgische Ju-Jutsu Verband war in allen drei Altersklassen vertreten. Bilanz: Zwei von drei möglichen Titeln und eine Vize-Meisterschaft!

Damit gelang den Sportlern der HNT (Hausbruch -Neugrabener Turnerschaft) nicht nur die Rekordtitelverteidigung der letzten 4 Jahre in Folge in den Altersklasssen der Schüler (bis 14 Jahre) und Jugend (bis 18Jahre), sondern auch noch bei ihrem ersten Start in der offenen internationalen Klasse der Senioren (ab 19 Jahre) die Vize-Meisterschaft hinter dem siegreichen ukrainischen Nationalteam.

Teilnehmer

In einem spannenden Wettkampf gelang den Hamburgern das Kunststück ihre Titel der letzten drei Jahre erneut souverän zu verteidigen. Sie sind und bleiben damit das mit Abstand erfolgreichste Team bundesweit in ihrer Sportart und sind im Formenwettkampf seit nunmehr 4 Jahren ungeschlagen.

Erstmalig starteten die Hamburger auch in der offenen internationalen Klasse der Senioren. Hier waren die Teams aus der Ukraine und Tschechien favorisiert. Das Hamburger Verbandsteam aus Sportlern der HNT und des Zanshin -Dojos Bahrenfeld, konnten sich aber auch gegen internationale Spitzenkämpfer behaupten.

Trotz Pech im Wettkampf durch Verletzungsausfall eines Sportlers mitten in der Vorführung brachten die erfahrenen Kampfsportler ihre Vorführung über die Runden und konnten sich noch die Vize-Meisterschaft sichern. "Wir fragen nicht : Was wäre wenn gewesen, und freuen uns einfach," sagt Trainer Hans Kautz, von der HNT der in Hamburg als Landestrainer für Formenwettkampf agiert.

"Das siegreiche ukrainische Team bot eine beeindruckende Leistung und hat den Titel verdient, aber meine Sportler peilen schon für das nächste Jahr an, ihnen den schönen Pokal wieder abzujagen."

Teilnehmer

Die Wanderpokale des DJJV kehren jedenfalls wieder an ihren gewohnten Platz im Landesleistungszentrum des HJJV zurück, ergänzt um einen weiteren schönen Pott.

Die Sieger der diesjährigen Schülerklasse sind : Vasily Kocubej, Anton Engel, Tim Heine und Igor Reinfeld, bei den Jugendlichen bis 18 Jahre setzten sich Guliano Hrustic, Emil Engel und Bastian Lamprecht durch. Die Vizemeister der Senioren sind Maren Mannstaedt, Shirin Hoth, Kevin Stein,Alex Littau und Sergej Ellenschläger.

H.K.