Hamburgischer Ju-Jutsu Verband e.V.
Fachverband für Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Brazilian Jiu-Jitsu und artverwandte Sportarten
Mit Sicherheit - Lebensgefühl

Kinder- und Jugendbericht Bericht

Jugendevent Februar 2007

Lehrgangswochenende in Hamburg mit Michael Korn

Michael Korn in Hamburg

Am 23.2.2007 war es wieder soweit. Für unsere Trainer und Nachwuchstrainer gab es im Landesleistungszentrum eine interessante Mitarbeiterschulung mit Michael Korn. Neue Techniken, lustige Spiele und viele Tipps und Tricks waren auch dieses Mal Lerninhalt. Doch es gab eine Besonderheit, die noch nie da war.

Michael hatte Begleitung und wurde vom derzeitigen Weltmeister im Duo Wettkampf unterstützt. Matthias Huber. Matthias ist 2006 Weltmeister im Duo Wettkampf mit seiner Partnerin Corina Endele in Rotterdam geworden. Er hat den 2. Dan und war für die Mitarbeiterschulung und besonders für die beiden Lehrgänge am Samstag und Sonntag eine kleine Sensation.

Am Samstag nun konnten die Nachwuchstrainer ihr gerade erst Gelerntes anwenden und unterstützen Michael und Matthias, die mit 72 Kindern zwischen sechs und neun Jahren auf der Matte standen. Ein Lehrgang ist ja schon etwas tolles, vor allem für die, die so etwas zum ersten mal machten, doch auch noch mit einem Weltmeister! Das sorgte für viel Tumult bei den Kindern. „Mama, guck mal, das ist ein Weltmeister!“, schrien die Kinder ihren Eltern zu.

Michael Korn in Hamburg

Das Training war etwas ganz tolles, nicht nur weil es einen Weltmeister gab, sondern auch weil sie, viele zum ersten Mal, auch echte Bretter durchschlagen duften! Da waren viele ganz schön stolz auf sich! Es wurden auch kleine Spielchen gespielt, um sich kennen zu lernen, um Spaß zu haben und natürlich um langsam an neue Techniken rangetastet zu werden.

Doch das war noch nicht alles für die kleinen Ju-Jutsukas. In der Pause gab es noch eine Vorführung der Showtruppe vom HNT. Eine beeindruckende Show in der Ju-Jutsu mit Einsatz von verschiedensten Waffen präsentiert wird. Die Kinder waren begeistert von der Vorführung des Formwettkampfes. Danach ging es wieder an das eigene trainieren und nach einem erfolgreichen Training bildete sich trotz Erschöpfung bald eine Traube von lauter neugierigen, interessierten Nachwuchskämpfern um unseren Weltmeister. Sie fragten mit Begeisterung: „Darf ich ein Autogramm haben?“ Und wer sagt da schon nein, bei so viel Bewunderung?

Also wurde fleißig unterschrieben und viele gingen mit einem signierten Gürtel, einer signierten Jacke und mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen nach Hause.

Michael Korn in Hamburg

Für diese Kinder war der Lehrgang zu ende, doch für unsere Trainer, Nachwuchstrainer, den Weltmeister und Michael Korn ging der Tag noch weiter. Ein zweiter Kinderlehrgang wurde angeboten, und insgesamt standen dann 109 Kinder zwischen 10 und 12 Jahren in der kleinen Halle im Landesleistungszentrum. Auch bei denen kam der Weltmeister gut an. Nach weiteren zwei Stunden neigte sich der Tag seinem Ende zu und die zweite Gruppe Kinder ging fröhlich, gut gelaunt und etwas müde nach Hause.

Am 25.2 kamen dann noch die 13-17 jährigen Jugendlichen zu einem zweistündigen Lehrgang, der dieses mal allerdings nur noch von Michael Korn, Matthias und einem weiteren Trainer geleitet wurde. Es waren nur 18 Teilnehmer, doch an Spaß und Interesse hat es hier trotzdem nicht gefehlt. Zwei Stunden wurde trainiert und auch hier gab es die Bruchtestbretter, von denen manche sogar vier Stück auf einmal durchgeschlagen haben.

Michael Korn in Hamburg

Super Leistung!

Allen in allem war es ein sehr lehrreiches, interessantes aber auch anstrengendes Wochenende für unsere Referenten. Aber dem Weltmeister Matthias hat es auch Spaß gemacht und für alle war es eine weitere Erfahrung.

Bedanken möchte ich mich noch bei allen Vereinen die bei der Organisation geholfen, beim HNT Showteam für die tolle Vorführung, bei Bernd für die Verköstigung und bei Michael und Matthias für diese tolle Wochenende.

Olaf Bollmeyer