Hamburgischer Ju-Jutsu Verband e.V.
Fachverband für Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Brazilian Jiu-Jitsu und artverwandte Sportarten
Mit Sicherheit - Lebensgefühl

Bericht des HJJV

Der Hamburger Ju-Jutsu Verband hat eingeladen

Am 24. Februar 2008 hatte der HJJV alle Vereinsvertreter und Helfer des Landesleistungszentrums (LLZ) zum Brunch eingeladen.

Hier schon mal unseren Dank an die beiden Organisatorinnen Katrin Witthöft und Fatma Keckstein.

Sie haben sich nicht nur die Mühe gemacht, alle Gäste persönlich (schriftlich) einzuladen, sie haben auch mit viel Liebe zum Detail aus dem Clubraum des LLZ einen wirklich schönen Raum zum Verweilen geschaffen.

Dieses Treffen sollte zum Einen dazu dienen, dass sich die Sportler mal ganz entspannt über Vergangenes und Zukünftiges unterhalten konnten. Für den entsprechenden Rahmen wurden ein reichhaltiges Buffet und diverse Getränke zur Verfügung gestellt. So ließ es sich aushalten.

Der Hauptgrund des Treffens waren aber die Umbauarbeiten im LLZ. Viele können sich sicher noch an die ersten Tage des LLZ erinnern, "als man froh war, wenn's draussen warm war, denn dann war auch die Halle warm." Hier wurde in den letzten Jahren viel getan, um den Sportlern ein Umfeld zu schaffen, in dem es Spaß macht zu trainieren.

So wurden neue Matten angeschafft, die Duschräume komplett neu gestaltet, die WCs rundum erneuert und eine funktionierende Heizung installiert.

Im letzten und diesem Jahr wurden dann der Saunabereich im Keller fertig gestellt, die Küche komplett neu eingerichtet und der Kraftraum renoviert.

Nun, da diese Arbeiten inzwischen alle abgeschlossen sind, sollte unseren Vereinen die Möglichkeit geboten werden, sich vor Ort einmal ein Bild des neuen LLZ zu machen.

All diese Arbeiten haben in den letzten Jahren viel (Arbeits-) Zeit und Geld gekostet und haben aus einem Bootshaus ein ansehnliches Ju-Jutsu Haus gemacht. Hier trainiert man gerne. Denkt immer daran: Es ist Euer Sportzentrum, das allen Ju-Jutsuka zur Verfügung steht und auch genutzt werden sollte.

Hinter all diesen Maßnahmen steht als treibende Kraft Bernd Stechmann. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Bernd für seinen immensen persönlichen Einsatz: Ohne Dich würde das LLZ in dieser Form nicht existieren.

Umso enttäuschender war es, dass Bernd keine Zeit hatte, mal vorbei zu kommen und sich feiern zu lassen.

Wir wollen aber nach vorn sehen und dort stehen noch eine Menge weiterer Maßnahmen für das LLZ an.

Laßt Euch überraschen und: "Keek Mol Wedder In".

Der Vorstand des HJJV


Die Organisatorinnen



Von allem etwas. Hmmm Lecker




Der Ruheraum und die Sauna


Der Kraftraum


Fotogalerie