Hamburgischer Ju-Jutsu Verband e.V.
Fachverband für Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Brazilian Jiu-Jitsu und artverwandte Sportarten
Mit Sicherheit - Lebensgefühl

Bericht des HJJV

Verbandsprüfung (Part 2)

Am 28.11.15 fand nun der zweite Teil der Hamburger Verbandsprüfung statt.

Prüfungsteilnehmer

Acht weitere Prüflinge waren angetreten, um ihr Können zu zeigen. Fast sechs Stunden lang wurden sie von den beiden Prüfern Olaf Bertram und Jens Keckstein auf "Herz und Nieren" geprüft.

Mancher Prüfling wurde dabei hilfreich von den beiden wieder auf Spur gebracht, wenn er mal das Ziel vor Augen verloren hatte. Die ein oder andere Bemerkung war aber auch gedacht, um den Prüflingen zu zeigen, dass so einiges vielleicht noch geübt werden sollte. ("Wo gehört die Hand beim Kreuzfesselgriff hin?") So etwas sollten angehende Braungurte wissen.

Letztendlich ist es immer eine Gradwanderung der Prüfer, hier den richtigen Weg zu finden. Sagt man nichts, bewertet man das, was man sieht, auch wenn es falsch ist. Redet man zu viel wird schnell eine Belehrungsstunde daraus. Beides ist nicht gewollt und der Weg dazwischen hat fließende Übergänge. Letztendlich sollen die Bemerkungen aber die Prüflinge nicht verunsichern, sondern sie in ihrer Prüfung bestärken.

Hier muss sicher auch der eine oder andere Prüfer nachlegen, denn die Prüfung ist nicht das überprüfen wie man das JJ persönlich gerne hätte, sondern wie der kleineste gemeinsame Nenner aussehen kann. Der jährliche Besuch des Prüferlizenzlehrgangs hilft da ungemein.

Am Ende haben alle Prüflinge bestanden und noch ein paar Hinweise für die zukünftigen Prüfungen erhalten.

Auf das wir uns alle irgendwo auf einer Matte mal wiedersehen.