Hamburgischer Ju-Jutsu Verband e.V.
Fachverband für Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Brazilian Jiu-Jitsu und artverwandte Sportarten
Mit Sicherheit - Lebensgefühl

Bericht des HJJV

Dan-Prüfung 2015

Licht und Schatten

Überraschend gut besucht war das LLZ am 21. November, dem Tag der diesjährigen Dan-Prüfung. Neben den zwölf Schwarzgurtanwärtern hatten auch viele Zuschauer den Weg nach Wilhelmsburg gefunden. Pünktlich um 10 Uhr ging es los, eine Kommission prüfte acht Braungurte zum 1. Dan, die andere zwei Anwärter 4., eine zum 3. und einen zum 2. Dan. Konzentrierte Stille herrschte im Dojo, als zunächst die beiden Prüflinge zum 4. Dan die geforderte Kata zeigten, dann wurde parallel auf beiden Matten das Programm durchgeprüft. Wie stets gab es für die Prüfer auch an diesem Tag viel Licht, aber auch manchen Schatten zu sehen. Auffällig bei den Braungurten war, dass die Grundtechniken vielfach recht unsauber ausgeführt wurden und der eine oder andere etwas für seine Grundkondition hätte tun sollen. Als es später um Waffenabwehr, Weiterführungs- und Gegentechniken ging, konnten sich jedoch alle spürbar steigern. Am Ende des Tages reichte es für einen Prüfling leider nicht, für manchen war es knapp, andere wieder überzeugten mit zum Teil beeindruckenden Leistungen.

Aus gegebenem Anlass sei an dieser Stelle jedoch auch nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Prüflinge – zumal Dan-Anwärter – am Prüfungstag die laut Prüfungsordnung erforderlichen und vor allem gültigen Unterlagen vorlegen müssen, also Lehrgangs- und Ausbildungsnachweise sowie den Nachweis für einen absolvierten Erste-Hilfe-Kurs.

Wir gratulieren herzlich zu bestandenen Prüfung:

Unsere neuen Dan Grade
Jean-Pierre Beziat (4. Dan)
Andrea Schmidt (3. Dan)
Kai Landeck (2. Dan)
Fleming Bäthge (1. Dan)
Grzegorz Zjawin (1. Dan)
Hartmut Nadler (1. Dan)
Sergej Balbuzki (1. Dan)
Rais Kabanov (1. Dan)
Thomas Hausmann (1. Dan)
Nicola Zywietz (1. Dan)
Tobias Taube (1. Dan)

Text: HJJV-Medienteam Ralph Boeddeker/Foto: Christian Weber