Hamburgischer Ju-Jutsu Verband e.V.
Fachverband für Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Brazilian Jiu-Jitsu und artverwandte Sportarten
Mit Sicherheit - Lebensgefühl

Kinder- und Jugendbericht Bericht

Ein Künstler on Tour

Enno Häberlein zu Gast in Hamburg

Zum ersten Mal begrüßte der Hamburgische Ju-Jutsu-Verband e.V. Enno Häberlein in Hamburg als Referenten für ein ganzes Lehrgangswochenende mit Kindern und Jugendlichen. Schon nach der ersten Einheit war klar: Enno Häberlein fiel, flog und zeichnete sich in die Herzen der kleinen und auch großen Teilnehmer.

Am Samstag stürmten rund 100 Kinder die Sporthalle des Niendorfer TSV e.V. in Hamburg, um den Lehrgang mit Enno Häberlein, 3. Dan JJ, Mitglied im Jugendlehrteam des DJJV e.V. sowie Drachen- (Ju-Ju) Zeichner, zu erleben.

Das Thema: "Einheiten zur Fallschule - fliegen und fliegen lassen!"

Trotz der Menge an Teilnehmern erklärte Enno Häberlein mit Witz und Charme den kleinen Ju-Jutsu-Ka, wie wichtig die Fallschule in unserem Sport ist und welche Bedeutung sie hat. Viele Fallübungen, einige Würfe und die dazu passenden kleinen Spiele begeisterten nicht nur die Kids. Auch die Eltern lobten Enno für sein Geschick auf der Matte. Zum Abschluss durften sich alle Teilnehmer natürlich eine ganz persönliche Unterschrift des Drachenzeichners abholen. Ob auf Gi, Pass oder Gürtel, jedes Kind konnte mit einer kleinen Erinnerung an diesen Lehrgang nach Hause fahren.

Am Sonntag startete der vorerst letzte Lehrgang im Pilotprojekt "Jugendlehrgänge". Der Versuch, einen Lehrgang speziell für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren zu etablieren, ist nach nun zwei Jahren Testphase beendet und wird bis zur kommenden Jugendversammlung im HJJV e.V. ausgewertet.

Das Thema dieses Lehrgangs waren die beliebten Prüfungsfächer Gegen- und Weiterführungstechniken. 18 Jugendliche starteten am Sonntag um 10.00 Uhr in einen vierstündigen Lehrgang. Dabei wurden viele Fragen an den Referenten gestellt, fleißig trainiert und mit dem ein oder anderen kleinen Spiel die Lust und Laune am Training aufrecht erhalten. Auch hier war das Feedback der Teilnehmer und Eltern wieder sehr positiv. Auch im Anschluss erreichte mich noch die ein oder andere E-Mail mit der Bitte, an den Jugendlehrgängen festzuhalten.

Ein herzliches Dankeschön geht abschließend vor allem an Enno Häberlein, der mit viel Engagement dieses Wochenende auf der Matte gestaltet hat. Auch geht ein Dankeschön an die vielen Helfer drum herum, die die Organisation dieses Lehrgangs möglich machten.

Wir freuen uns, den Künstler Enno Häberlein - sowohl auf der Matte als auch mit dem Stift - ganz bald in Hamburg wieder begrüßen zu dürfen.

Für die Jugend
Hannah Schröder
Jugendreferentin HJJV e.V.


Fotogalerie Kinder

Fotogalerie Jugend