Hamburgischer Ju-Jutsu Verband e.V.
Fachverband für Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Brazilian Jiu-Jitsu und artverwandte Sportarten
Mit Sicherheit - Lebensgefühl

Bericht des HJJV

Verbandsprüfung: Mit Biss und Konzentration

Prüflinge

In den vergangenen Wochen und Monaten flossen sicher einige Liter Schweiß, es gab wohl manchen blauen Fleck, aber hoffentlich kein Blut und vor allem keine Tränen...(?) Die Rede ist von den 15 Ju Jutsukas, die sich am 5. November im Landesleistungszentrum der Verbandsprüfung zum Blau- und Braungurt stellten.

Geprüft wurde in zwei Gruppen: Die sechs Anwärter zum Braungurt zeigten ihr Können den beiden Prüfern Olaf Bertram (5. Dan) und Lutz Erdmann (3. Dan), die neun zum Blaugurt präsentierten ihr Ju Jutsu Jens Keckstein (6. Dan) und Ralf Sürig (2. Dan).

Nach ein paar einführenden und aufmunternden Worten von Jens ging es dann auf beiden Matten auch gleich mit erfrischendem Elan zur Sache, die Prüfungsaufgaben wurden von den Sportlern mit viel Biss und konzentriert angegangen. Bei den Anwärtern zum Blaugurt konnten die Prüfer über weite Strecke recht ansehnliche Leistungen konstatieren und entsprechende Noten notieren. In den meisten Fällen wurden die Techniken mit der notwendigen Dynamik und in korrekter Ausführung gezeigt.

Gleichwohl konnte man bei den neun Prüflingen ein durchaus unterschiedliches Maß der Vorbereitung erkennen. Wo einige die geforderten Techniken klar benennen und ebenso klar umsetzen konnten, fehlte bei anderen doch das notwendige Quäntchen Sicherheit sowohl beim Wissen um die Technik als auch bei deren praktischen Umsetzung auf der Matte. Diese Sicherheit gewinnt man in der Regel nur durch entsprechendes Training. Für Blau- und Braungurtprüfung kann man für einen durchschnittlich begabten Breitensportler mit Job und Familie m.E. diese Formel aufstellen: Beginn zielgerichteter Prüfungsvorbereitung ca. ein Jahr vor Prüfungstermin, 2x Training pro Woche, die letzten zehn bis zwölf Wochen vor der Prüfung 3x pro Woche, davon 1x möglichst in einem zweiten Verein – möglichst dort, wo weitere Prüfungsanwärter trainieren.

Nach gut vier Stunden war die Prüfungsschlacht im LLZ geschlagen, 13 Prüflinge konnten ihre Urkunden freudestrahlend aus der Hand der zufriedenen Prüfer entgegennehmen. Bei zwei Prüflingen reichte es leider nicht. Aber da gilt: Nicht den Kopf hängen lassen, auch morgen ist wieder ein (Trainings)-Tag – und die nächste Gelegenheit zur Prüfung kommt bestimmt...

Allen neuen Blau- und Braungurten die herzlichsten Glückwünsche!

Ralph Boeddeker/BSV19

Unsere neuen 1. Kyu Sportler

1. Kyu
Christian Meyer
Holger Walther
Christian Weber
Susanne Wintersohl
Alexandra Tews
Unsere neuen 2. Kyu Sportler

2. Kyu
Thomas Hausmann
Jan Skulteti
Flemming Bäthge
Daniel Mathies
Konstantin Nikiforov
Philipp Kernche
Henry Pahrmann
Nicola Zywietz

Fotogalerie