Hamburgischer Ju-Jutsu Verband e.V.
Fachverband für Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Brazilian Jiu-Jitsu und artverwandte Sportarten
Mit Sicherheit - Lebensgefühl

Kinder- und Jugendbericht Bericht

Traditionslehrgang in Hamburg- ein Event der Techniken, Ausbildung und großen Ehrung

Michael Richter

Jedem Hamburger Ju-Jutsu-Ka ist es wohl bekannt, dass einmal im Jahr, und zwar immer am letzten Septemberwochenende, der Hamburger Traditionslehrgang im Budocentrum der SV-Polizei stattfindet. Ein breites und vielfältiges Angebot erwartet sowohl junge, als auch ältere Teilnehmer. Kinder und Jugend sowie Erwachsene sind bei diesem Event dabei und konnten auch dieses Jahr wieder großes Ju-Jutsu erleben.

Für die Kinder angereist waren in diesem Jahr Wolfang Seidel, 3. Dan JJ und Landesvorsitzender des Ju-Jutsu-Verbandes Bremen und Joe Thumfart, 6. Dan JJ, Jugendsekretär der Ju-Jutsu-Jugend sowie Technischer Direktor des DJJV und der JJIF und Weltmeister im Duo 1998. Während sich Wolfgang mit dem Doppelschritt beschäftigte, schulte Joe bei den "Kleinen" vor allem typische SV-Techniken und in spielerischer Form die Stimme und Körpersprache.

Die erwachsenen Ju-Jutsu-Ka erwarteten Bernd Facklam, 6. Dan JJ, Tim von Fintel, 5. Dan JJ und Finn Rathmann, 4. Dan JJ. Ob traditionelle Ju-Jutsu-Techniken im Bereich Atemi & Hebel, Übergang in die Nah-& Bodendistanz untermalt mit Lounge-Charakter-Musik im Hintergrund oder Dreierkontakt und Messertechnik mit scharfen und vor allem anspruchsvollen Drills- alle drei Referenten boten ein Ju-Jutsu-Training der Spitzenklasse.

Besonders in diesem Jahr war, dass neben den Lehrgängen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auch der erste Teil der "Nicht-Mit-Mir!"-Kursleiterausbildung stattfand. Joe Thumfart leitete somit nicht nur einen der beiden Kinderlehrgänge, sondern schulte auch eine gemütliche Gruppe von 8 Teilnehmern im Kurssystem "Nicht-Mit-Mir!". Das Kurssystem befasst sich vor allem mit den Themen der Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Ju-Jutsu-Ka werden hier zu qualifizierten Kursleitern ausgebildet, die neben diesen Themen noch vieles mehr kindgerecht vermitteln und mit ihrer erworbenen Qualifikation später Kurse im Bereich der Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder, an Schulen oder anderen (öffentlichen) Einrichtungen geben können.

Weiter war der Traditionslehrgang in diesem Jahr ein ganz besonderer Tag für einen allseits bekannten und sehr geschätzten Ju-Jutsu-Ka Hamburgs. Michael Richter, Mitbegründer des Hamburgischen Ju-Jutsu-Verbandes und langjähriges Vorstandsmitglied als Präsident Breitensport erhielt im Rahmen des Lehrgangs seinen 7. Dan im Ju-Jutsu. Gerhard Schröder, Ehrenpräsident und Vorsitzender des Ehrenausschusses des Hamburgischen Ju-Jutsu Verbandes, überreichte die Urkunde mit einer freundschaftlichen Laudatio und - Lieber Michael, im Namen des Vorstandes gratulieren wir die ganz herzlich zu dieser Auszeichnung und Ehrung und bedanken uns für deine langjährige und hoffentlich weiter anhaltende Arbeit in unserem Vorstand und Verband.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch einmal bei allen Referenten, Helfern und der SV-Polizei bedanken. Ohne euch wäre dieser Lehrgang nicht möglich gewesen!

Hannah Schröder
Jugendreferentin des HJJV e.V.


Fotogalerie Jugend


Fotogalerie Erwachsen